Kesselwagen erweitert Fahrzeugpark

19. November 2018

Seit dem vergangenen Wochenende gibt es einen neuen Kesselwagen auf der Modellbahnanlage.

Es handelt sich um das Modell eines vierachsigen „VTG“-Kesselwagens von Roco.

361 821 rangiert mit VTG-Kesselwagen im Bahnhof Bettbergen

361 821 rangiert mit VTG-Kesselwagen im Bahnhof Bettbergen

XpressNet-Anschluss für Handregler

18. November 2018

Noch am vergangenen Freitag wurde am Bahnhofsmodul der neue Anschluss des XpressNet für Handregler eingebaut. Nun kann man problemlos mit dem Regler in der Hand im Bahnhof rangieren.

Anschluss für Handregler an vorderer Modulkante

Anschluss für Handregler an vorderer Modulkante

Aktivitäten nach der Sommerpause 2018

16. November 2018

Nach der Modellbahn-Sommerpause 2018 gibt es seit etwa sechs Wochen wieder Aktivitäten an der Modellbahn.

Zunächst wurde die Verkabelung am Bahnhofsmodul optimiert. Die Kabel wurden auf die nötige Länge gekürzt und sicher am Rahmen verlegt.

Die bisher sternförmige Verteilung der Fahrstromeinspeisung wurde in eine Ringstruktur gebracht. Diese ist weniger störanfällig und benötigt weniger Material, da dieKabelwege kürzer sind und auf Verteilerleisten verzichtet wird.

Rahmen des Bahnhofsmoduls von unten

Rahmen des Bahnhofsmoduls von unten

Lies den Rest des Artikels »

Stelltischanpassung der Modellbahnsteuerung

15. April 2018

Heute gab es eine neue Version der Steuerungssoftware für meine Modellbahn.

Das Update habe ich zum Anlass genommen, den Stelltischplan am PC ein wenig zu optimieren.

Stelltischdarstellung am PC

Stelltischdarstellung am PC

So ist die Darstellung noch einmal etwas übersichtlicher und kompakter geworden.

Verlängerung Abstellgleise am Betriebswerk

10. April 2018

Heute wurde eine weitere kleine Ausbaustufe an der Modelleisenbahn umgesetzt.

Die beiden vorderen Abstellgleise 43 und 44 am Bahnbetriebswerk Wendlingen wurden unter der Wendeschleife hindurch ein ganzes Stück verlängert.

Beide Gleise haben nun jeweils eine Nutzlänge von rund 160 cm, was auch die Aufnahme längerer Wendezüge bzw. mehrerer Triebfahrzeuge oder Zugeinheiten ermöglicht. Die zusätzliche Gleislänge erzeugt noch mehr Flexibilität und Abstellmöglichkeiten im Fahrbetrieb.