Erweiterung der Planung

Die Überlegung, dass es sich bei dem geplanten Bahnhofsmodul um ein Endmodul handelt gepaart mit der Planung, die Anlage als Grundlage für den Bau einer Modellbahnsteuerung zu verwenden, führte dazu, dass ich auch meine verbliebenen Weichen noch eingebaut habe. Als Ergebnis steht so ein weiteres Gleis für die Abstellung und Behandlung von Waggons und Zügen zur Verfügung. Es handelt sich um das Bahnhofsgleis sechs, welches nur einseitig angebunden ist und keinen Bahnsteig erhalten soll.
Hier die erweiterte Planung:

Nun bietet der Bahnhof weitere Abstellkapazitäten für Züge oder einzelne Wagen. Ein Endmodul sollte über etwas mehr Platz verfügen, denn beim Betrieb innerhalb einer größeren Modulanlage, kann es hier schnell zum Stau kommen.
Derzeit ist jedoch das geplante Modul mehr auf das Zugaufkommen aus der Wendeschleife (für den eigenständigen Betrieb) ausgelegt als auf ein erhöhtes Zugaufkommen von benachbarten Modellbahnmodulen (Ein- und Ausfahrten in die Bahnhofsgleise 1 und 6 sind nur in Richtung der Wendeschleife möglich).

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.