Grundrahmen und Spanten für die Modellbahn

Das beschriebene Modellbahnmodul soll in bewährter Spantenbauweise errichtet werden. Die Landschaft wird auf drei Ebenen gestaltet. Der Mittelpunkt der Anlage ist die mittlere Ebene mit den Bahnhofsgleisen. Die Bahnhofsgleise liegen im Anschnitt. Das Empfangsgebäude des Bahnhofes und die Stadt liegen etwas erhöht auf der oberen Ebene (erforderlich, um die Rampe zur Kehrschleife zu verdecken). Der Zugang zu den Bahnsteigen des Bahnhofes erfolgt über eine Fußgängerbrücke, die vom Empfangsgebäude auf Straßenniveau direkt über die Gleise des Bahnhofes und über Treppenaufgängen zu den Bahnsteigen führt.
Im vorderen linken Bereich fällt das Gelände weiter ab und gibt den Blick auf einen Teil des zweigleisigen Schattenbahnhofes frei.

Der Grundrahmen soll aus dem eigentlichen Rahmen sowie 1 Längsstrebe (Abstand zum Rahmen rund 50 cm) und 6 Querstreben (im Abstand von rund 29 cm) bestehen.
Auf die beiden Außenteile des Rahmens und die 6 Querstreben werden insgesamt 8 Spanten als Auflage für die Gleistrassen und Grundlage für die Landschaftsgestaltung montiert.

Die genaue Stückliste mit Maßen für den Bau des Grundrahmens und der Spanten sieht dann so aus:

  • 2 Leisten (5 cm x 2 cm) 100 cm lang für den Rahmen (links und rechts)
  • 3 Leisten (5 cm x 2 cm) 196 cm lang für den Rahmen (vorne, hinten und mittlere Längsstrebe)
  • 6 Leisten (5 cm x 2 cm) 96 cm lang (Querstreben)
  • 5 Sperrholzplatten von 0,8 cm Stärke je 100 cm x 100 cm als Grundplatten und für die Spanten
  • Schrauben zum Verschrauben des Rahmens
  • Holzleim zum Verleimen der Spanten, Grundplatten und des Rahmens

Dann kann es wohl in den nächsten Tagen zum Baumarkt gehen!

Und hier noch eine Skizze der Konstruktion:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.