Archiv für 13. Januar 2008

Oberleitung für Tunnelstrecken

Sonntag, 13. Januar 2008

In der vergangenen Woche erhielt ich den Ratschlag, die nicht zugänglichen Bereiche der Modellbahn mit einer einfachen Oberleitung zu versehen. Da die Durchfahrtshöhe in der unteren Ebene für Fahrten mit vollständig gehobenem Stromabnehmer nicht ausreichend ist, sei es sinnvoll eine Oberleitung zu installieren, solange die untere Ebene der Anlage gut zugänglich ist. Zunächst dachte ich an die Montage von biegsamen Metallleisten an den Spanten des Anlagenrohbaus. Da ich jedoch kein entsprechendes Material verfügbar hatte, probierte ich es mit Kupferdraht von 1,5 mm Durchmesser. Dieser Draht ist biegsam, verfügt aber dennoch über die nötige Stabilität. Der Draht wurde jeweils in Schlaufen durch Bohrungen in den Spanten über der Gleismitte verlegt. So entstand eine stabile Oberleitung mit durchgehender Fahrfläche, die zudem auch voll funktionsfähig ist. (mehr …)