Einschottern der Gleise

Auf der gebauten Modellbahnanlage wird das Fleischmann Profigleis mit Schotterbett verwendet. Das Schotterbett ist sehr filigran dargestellt und es erspart dem Modellbahnbauer das Einschottern der Schwellenfächer. In der Breite ist das fertige Schotterbett jedoch unrealistisch schmal, so dass hier manuell nachgeschottert werden muss. Besonders die realistische Form des Bahndammes und die Zwischenräume zwischen den Gleisen müssen noch mit weiterem Schotter ergänzt werden.
Der gesamte Gleiskörper muss außerdem noch farblich behandelt werden, um ein realistisches Bild abzugeben.
Ich für die Darstellung eines realistischen Gleiskörpers gibt es eine Norm Europäscher Modellbahnen (=NEM). Das Gleisbett ist nach der NEM122 im Maßstab H0 mit einer Breite von 3,8cm zu erstellen. Das Profigleis besitzt eine Breite von rund 3,0cm. Es müssen also auf beiden Seiten rund 0,4cm Gleisbett ergänzt werden. Hierbei ist natürlich auf die Körnungsgröße zu achten, da sicher gestellt werden soll, dass sich der ergänzte Schotter optisch ideal an das feste Schotterbett der Gleise anpasst.

Um den Schotter zu ergänzen und einzufärben, werde ich die Methode probieren, die ein Freund sehr erfolgreich getestet hat und die auch in diversen Modellbahnforen beschrieben wird:

  • Das Schottermaterial (z.B. Aquarienkies oder Schotternachbildung aus dem Modellbahnzubehör) in der gewünschten Form auf der Modelleisenbahn aufbringen
  • Ein Gemisch aus wasserlöslichem Leim, Farbe (gewünschter Farbton), Wasser und Spülmittel anrühren
  • Das Gemisch auf das vorgeformte Gleisbett aufbringen und trocknen lassen

Wasserlöslicher Leim wird empfohlen, um bei einem späteren Umbau die Gleise einweichen und vom Schotter wieder befreien zu können. Das Spülmittel dient dazu, zum die Oberflächenspannung des Wassergemisches aufzuheben und damit die Tropfenbildung zu verhindern. Außerdem wird so eine Verbindung mit wasserabweisenden Teilen möglich.

Sobald es erste Ergebnisse auf meiner Modellbahn gibt, wird hier entsprechendes Bildmaterial eingestellt.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.