Archiv für Oktober 2008

180 cm sind nicht lang

Freitag, 31. Oktober 2008

In dieser Woche sind unter anderem drei Plexiglasrohre mit Deckel angekommen, die als befahrbarer Vitrinenbereich „Vitringen“ in die Modulanlage eingebunden werden sollen.

Die erste Röhre wurde heute testweise befüllt und ich muss sagen: 180 cm sind ganz schön kurz! Wie das bei H0-Eisenbahnen oftmals ist: Das Anlagenteil benötigt mit seinen Außenabmessungen immens viel Platz, während gerade einmal ein Intercity mit Lok und 5 Wagen hineinpasst.

Intercitywagen und -loks im Plexiglasrohr

Intercitywagen und -loks im Plexiglasrohr

Bald werden die drei Röhren ihren Platz an der Wand finden und ihre Inhalte dem Betrachter präsentieren.

Modelleisenbahn aus Lokführersicht

Freitag, 31. Oktober 2008

Eine neue Mini-Kamera macht Aufnahmen von der Modellbahnanlage aus Sicht des Lokführers möglich.

Auch wenn die Qualität der Aufnahmen noch nicht optimal ist, so sind die Videos doch beeindruckend. Bei dem gezeigten Video fuhr die Kamera lose auf einem Flachwagen bei schlechten Lichtverhältnissen mit. Es bestehen also durchaus noch Möglichkeiten, die Qualität zu verbessern.

Die Kameramitfahrt ermöglicht auf jeden Fall schon Inspektionsfahrten im verdeckten Bereich.

Sollte bei den Besuchern des Modellbahn-Blogs Interesse an der Veröffenlichung weiterer Videoaufnahmen bestehen, so würde ich mich über einen entsprechenden Kommentar freuen.

Video vom Modellbahnbetrieb

Sonntag, 26. Oktober 2008

Es gibt ein erstes Video vom Modellbahnbetrieb auf dem Endmodul mit Durchgangsbahnhof! Dieses Video ist ein erster Versuch die bewegte Modellbahn einzufangen.

Das und mehr ist los im Bahnhof:

Der erste Schritt zur Video-Veröffentlichung ist damit getan. Sofern bei den Lesern hier Interesse an weiteren Aufnahmen besteht, wird es zukünftig häufiger mal ein Video vom Modellbahnbetrieb geben.

Also: Wer mehr sehen will, bitte melden!

Segmente oder Module?

Sonntag, 26. Oktober 2008

Die beschriebene Modellbahnanlage sollte zunächst in mehreren Segmenten errichtet werden. Modellbahnsegmente sind einzelne Anlagenteile, die in einer festgelegten Form zusammengesetzt werden.

Durch den Einbau der bereits beschriebenen Norm am Übergang zwischen den Teilen der Modellbahnanlage handelt es sich nun jedoch um Modellbahnmodule. Von Modulen spricht man im Modellbahnbau, wenn die einzelnen Anlagenteile mit einer genormten Schnittstelle und damit frei kombinierbar gebaut werden.

Rohbau eines Modellbahnmoduls

Rohbau eines Modellbahnmoduls

(mehr …)

Abzweigstelle entsteht – Teil 2

Freitag, 24. Oktober 2008

Mit dem kleinen Modellbahnsegment der Abzweigstelle geht es langsam voran. Heute wurden die Anschlüsse für die Kabelverbindungen mit den Nachbarsegmenten fest eingebaut, so dass eine sichere Verbindung der Stromversorgung möglich ist.

Außerdem wurde die Oberfläche des Modellbahnsegmentes mit dem bekannten braunen Farbgemisch grundiert. Hier ein paar aktuelle Fotos vom Baufortschritt:

Ausgangssituation: Noch hängen die Anschlussbuchsen frei am Modellbahnsegment

Ausgangssituation: Noch hängen die Anschlussbuchsen frei am Modellbahnsegment

(mehr …)