Fortschritte in Regalach

Das Modellbahnmodul Regalach wurde bisher etwas stiefmütterlich behandelt. Als maßgeschneiderter Abstellbahnhof wurde er bereits dreimal umgebaut und verfügt über keine landschaftliche Gestaltung.

Das wird sich jetzt ändern: Das Modul „Regalach“ erhält einen Modulrahmen mit fest installierten Sub-D-Anschlüssen für die Kombination mit anderen Modulen. Aus dem kleinen Abstellbahnhof wird in diesem Zuge eine Ausweichanschlussstelle an zweigleisiger Strecke. Die beiden Streckengleise werden durchgezogen und erhalten am anderen Ende des Moduls einen genormten Modulübergang. In Regalach zweigt ein Anschlussgleis ab.

erweiterter Gleisplan des Modul Regalach

erweiterter Gleisplan des Modul Regalach

Bei der aktuellen Verwendung des Moduls als Abstelgruppe für Züge im Regal steht somit ein weiteres Abstellgleis zur Verfügung.

Beim Einbau in das Streckenband kann in Regalach ein Anschlussgleis bedient werden.

Die Trassenbretter wurden bereits an die neue Form angepasst und verleimt. Morgen sollen dann der Bau des Modulrahmens und die Verkabelung folgen.

Die Erweiterung ist besonders angenehm, da das zusätzliche Gleismaterial bereits vorhanden ist und somit keine weiteren Kosten entstehen!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.