Weichenzungen

Oft wird unter Modelleisenbahnern über die realistische Nachbildung von Weichenzungen im Modell diskutiert.

Beim Vorbild werden die Schienen der Weichenzungen in der Regel durch den Weichenantrieb gebogen. Die Weichenzungen sind also in einem Stück verschweißt ohne Schienenstoß.

Im Modell sind die Weichenzungen meist so kurz und die Schienenprofile so dick, dass gebogene Weichenzungen nicht umsetzbar sind. An Weichen mit durchgehenden Weichenzungen in einem Stück kommt man daher nur bei sehr schlanken Weichen von Kleinserienherstellern oder im Eigenbau.

Es gibt jedoch auch beim Vorbild geteilte Weichenzungen, wie das folgende Foto zeigt:

Unterbrochene Weichenzunge in Flensburg (Februar 2009)

Unterbrochene Weichenzunge in Flensburg (Februar 2009)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.