Vorbereitungen für Automatikbetrieb

Um einen teilautomatisierten Betrieb auf der Modellbahnanlage zu ermöglichen, wurden in den letzten Tagen einige Lokomotiven eingemessen. Dabei werden Beschleunigungs- und Bremsverhalten sowie die Höchstgeschwindigkeit der Lokomotiven ermittelt.

Im nächsten Schritt werden nun die Fahrstraßen angelegt. Für jede Fahrstraße muss die Stellung von Weichen und Signalen sowie die Stell- und Auflösebedingungen der Fahrstraße festgelegt werden. Das gilt sowohl für Zugfahrstraßen als auch für Rangierfahrstraßen.

Auch wenn die Vorbereitungen für den Automatikbetrieb sehr viel Spaß machen, so sind sie doch bereits bei einem Bahnhofsmodul wie Bettbergen sehr umfangreich und zeitraubend.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.