Engpassbeseitigung

Bei dem regulären Aufbau der Modellbahnmodule ergab sich bisher ein Engpass am Abzweig Weiche.

Dort zweigte von der zweigleisigen Strecke Richtung der Vitrine „Vitringen“ die Strecke über Regalach in Richtung Wendlingen nur eingleisig ab. So kam es, dass die zweigleisige Strecke am Abzweig Weiche zur eingleisgen Strecke wurde, während die abzweigende eingleisige Strecke anschließend wieder zweigleisig wurde.

Heute wurde nun das Modul „Abzweig Weiche“ umgebaut. Es stand ohnehin die Aufteilung in einzelne Gleisfreimeldeabschnitte an und im diesem Zuge wurde nun die zweigleisige Strecke im Bogen Richtung Regalach geführt, während die Strecke nach Vitringen nun eingleisig abzweigt.

Veränderter Gleisplan vom Abzweig Weiche

Veränderter Gleisplan vom Abzweig Weiche

Der Nachteil dieses Gleisplans besteht in der beschränkten Fahrmöglichkeit von und nach Vitringen. Den Abzweig erreicht man von Bettbergen aus nämlich nur aus den Bahnhofsgleisen 2 und 3.

Für die Beseitigung des Engpasses auf der Strecke nach Wendlingen nehme ich diese Einschränkungen gerne in Kauf, denn nun kann durchgehend zweigleisig im Kreis zwischen Dämmertal und Wendlingen gefahren werden.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.