Bettbergen – vorne links

Heute wird der gute Rat bezüglich der Tunneleinfahrt in der vorderen linken Ecke des Bahnhofsmoduls Bettbergen umgesetzt: Das runde, gemauerte Tunnelportal im Kurvenbereich ist unrealisitsch groß. Die hellen Mauersteine ziehen den Blick des Betrachters auf die vorbildwirdig gestaltete Tunneleinfahrt.

Heute wurde nun also ein dezenteres Tunnelportal vor die alte Einfahrt gesetzt. Der Berg wurde entsprechend um einige Zentimeter verlängert.

Noch ist das alte Tunnelportal sichtbar

Noch ist das alte Tunnelportal sichtbar.

Eine Schablone aus Papier simuliert die neue Tunneleinfahrt

Eine Schablone aus Papier simuliert die neue Tunneleinfahrt.

Die aus Sperrholzresten erstellte Tunneleinfahrt ist eingeleimt

Die aus Sperrholzresten erstellte Tunneleinfahrt ist eingeleimt.

Die Innenwände des Tunnels werden aus geschwärztem Papier erstellt

Die Innenwände des Tunnels werden aus geschwärztem Papier erstellt.

Durch Pappmaschee wird das neue Tunnelportal mit dem Berg verbunden

Durch Pappmaschee wird das neue Tunnelportal mit dem Berg verbunden.

Mit Farbe und Streugut wird die neue Tunneleinfahrt gestaltet

Mit Farbe und Streugut wird die neue Tunneleinfahrt gestaltet.

Der Waldteich und der Berge in der vorderen linken Anlagenecke muss nun noch mit weiteren Details ausgestaltet werden. Auf den Einbau warten Kiefern, Wanderer, Teichfolie, Pilze und Farne.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.