Weichenstörung in Bettbergen

Seit heute ist die Weiche 12 im Bahnhof Bettbergen gestört. Die Weiche erreicht im geraden Strang keine Endlage mehr.

Gleisplan Bahnhof Bettbergen

Gleisplan Bahnhof Bettbergen

Zugfahrten von Wendlingen ins durchgehende Hauptgleis 4 sind somit nicht mehr möglich. Der Betrieb im Bahnhof ist durch die Störung stark eingeschränkt.

Der erforderliche Ausbau der Weiche 12 stellt sich sehr kompliziert dar:

  • Verkabelung der Gleisfreimeldung einschließlich der benachbarten Gleisabschnitte und Weichenantriebe lösen
  • Gleisschotter im gesamten Bereich entfernen (verleimter Echtschotter!)
  • Weiche 12 ausbauen und reparieren
  • Gleisbereich wieder herstellen mit Verkabelung, Schotter etc.

Diese Arbeiten finden zum Teil unter der filigranen Fußgängerbrücke und zwischen den Ausfahrsignalen im Bereich der Bahnsteige statt.

Ich frage mich nun, ob die Weichenverbindung der Weichen 11 und 12 dann überhaupt wieder eingebaut wird, oder ob ich nicht den ersatzlosen Rückbau der Weichen vorsehe. Wegen ihrer Lage als Mittelweichen vor den jeweiligen Ausfahrsignalen sind die Weichen nur für Rangierfahrten nutzbar. Rangierfahrten finden jedoch überwiegend im gegenüberliegenden Bahnhofskopf statt, der großzügig mit Überleitweichen in allen Richtungen ausgestattet ist.

Der Rückbau der beiden Weichen 11 und 12 würde am Weichendecoder und an der Gleisfreimeldung jeweils einen Ausgang freigeben, der eventuell an anderer Stelle besser genutzt werden kann.

Über die anstehende Entscheidung werde ich wohl noch ein paar Nächt schlafen. Denkanstöße nehme ich gerne entgegen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.