Neues Modul entsteht in Anlehnung an FREMO-Norm

Für den anstehenden Umbau des Kehrschleifenmoduls Wendlingen werden auch Anpassungen am benachbarten Modul erforderlich.

Dieses kleine Modul werde ich in Anlehnung an das FREMO-Profil H0-F96 neu erstellen. Vielleicht ergibt sich in der Zukunft auch einmal die Möglichkeit an einem FREMO-Modultreffen teilzunehmen.

Zunächst musste ich das Profil auf die zweigleisige Strecke und die geringe Breite des Regals anpassen, in dem das Modul später platziert wird.

Modulprofile auf Holzplatten gezeichnet

Modulprofile auf Holzplatten gezeichnet

Als Material habe ich Leimholzplatten aus Buchenholz gewählt, die noch im Keller lagerten.

Die Platten wurden dann mit der Stichsäge zugeschnitten, Bohrungen für die Schraubverbindungen angebracht und abgeschliffen.

Geschnittene Holzplatten für Modellbahnmodul

Geschnittene Holzplatten für Modellbahnmodul

Schließlich wurden die Holzplatten zusammengesetzt und fest verschraubt. Damit ist der Modulrahmen im Rohbau fertig.

Modulrahmen im Rohbau

Modulrahmen im Rohbau

Als nächstes muss nun das Trassenbrett aus Sperrholz für die Gleise auf den Rahmen aufgeleimt werden.

Für den Gleisbau möchte ich erstmals Gleise und schlanke Weichen von Tillig Elite verwenden, welche jedoch zunächst beschafft werden müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.