Archiv für die Kategorie ‘Fahrzeuge’

Verbesserung der Fahreigenschaften durch leitende Kupplungen

Montag, 14. März 2016

Am Wochenende habe ich den dreiteiligen Triebwagen der Baureihe 614 mit 4-poligen Kupplungen ausgestattet. Zwei Pole dienen als Zugsammelschiene und nehmen den Fahrstrom auf. Durch die Stromaufnahme über insgesamt 12 Achsen gibt es keine Kontaktprobleme mehr: Der Zug fährt ohne zu ruckeln und die Beleuchtung leuchtet ohne zu flackern.

Triebwagen BR 614 auf der Modellbahn

Triebwagen BR 614 auf der Modellbahn

(mehr …)

Besuch aus vergangenen Zeiten

Sonntag, 13. März 2016

In der letzten Woche gab es im Bahnhof Bettbergen Besuch aus der Vergangenheit: Meine erste eigene Modellbahn-Lokomotive, die 89 005 aus einer Fleischmann-Startpackung, war zu Gast auf der Modellbahn.

Dampflok 89 005 im Bahnhof Bettbergen

Dampflok 89 005 im Bahnhof Bettbergen

Zuvor wurde die Lok von innen gründlich gereinigt, die Kontakte geschliffen und das Getriebe geölt. So fährt die Lok auch nach über 20 Jahren noch zuverlässig auf der Modellbahnanlage. Wegen der beengten Platzverhältnisse ist mir eine Digitalisierung der Lok nicht ohne weiteres möglich. Als analoge Lok kann sie jedoch im Bahnhof und auf der Strecke fahren, während eine Fahrt durch die Wendeschleifen nur digitalisierten Fahrzeugen möglich ist.

Fahrzeugverwaltung in Modellbahnsteuerung

Montag, 01. Februar 2016

Am Wochenende habe ich die aktuelle Version der Steuerungssoftware Rocrail installiert.

Die neue Version ermöglicht die Verwaltung sämtlicher Fahrzeuge. So habe ich gleich begonnen, meine vorhandenen Wagen in Raocrail anzulegen. Dies bietet auch bei der Steuerung einige Vorteile:

  • Jeder Wagen hat eine zulässige Höchstgeschwindigkeit. Ein Zug fährt maximal so schnell, wie es die niedrigste Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge im Zug zulässt.
  • Jeder Wagen hat eine Fahrzeuglänge. Durch die Zuordnung der Wagen zu einem Zug fährt der Zug nur in Abschnitte ein, die für seine Gesamtlänge zugelassen sind.

Ich bin schon gespannt, welche weiteren Vorteile die neue Rocrail-Version mit sich bringt.

Dieseltriebwagen 614 geht in die Verlängerung

Samstag, 01. August 2015

Gestern habe ich den passenden Mittelwagen der Baureihe 914 zum Triebwagen der Baureihe 614 bestellt.

Die Fahreigenschaften des 614 überzeugen mich nach der Programmierung der Fahreigenschaften im Decoder, so dass ich mich schon auf die Ankunft des Fleischmannmodells zur Vervollständigung des Zuges freue.

Hoffentlich packt der dann dreiteilige Triebzug die Steigung vom Schattenbahnhof Dämmertal zum Bahnhof Bettbergen.

Triebwagen 614 im Bahnhof Bettbergen

Triebwagen 614 im Bahnhof Bettbergen

Einrichtung des Fernverkehrs auf der Modellbahn

Sonntag, 12. Juli 2015

Heute hatte mein Intercity freie Fahrt auf der Modellbahn. In der Modellbahnsteuerung wurden den Blöcken Haltezeiten der einzelnen Zuggattungen zugewiesen. Für die Zuggattung Fernverkehr ist kein Halt auf der Anlage vorgesehen. Fernverkehrszüge halten somit nur dann an, wenn der voraus liegende Gleisabschnitt  besetzt ist.

Mein Roco-Modell der Abureihe 103 wurde eingemessen und in der Höchstgeschwindigkeit, sowie im Brems- und Beschleunigungsverhalten an das Vorbild und die örtlichen Verhältnisse angepasst.

E-Lok der Baureihe 103 im Bahnhof Bettbergen

E-Lok der Baureihe 103 im Bahnhof Bettbergen

Die Achsen der Intercity-Wagen wurden mit Leitlack behandelt, damit die Gleisfreimeldung einwandfrei funktioniert. Dies ist besonders wichtig, da der Intercity mit seinen 5 Waggons länger ist als viele Gleisabschnitte und somit den jeweils rückliegenden Gleisabschnitt sicher besetzten muss, um Auffahrunfälle zu vermeiden. (mehr …)