Archiv für die Kategorie ‘Fahrzeuge’

Einrichtung des Fernverkehrs auf der Modellbahn

Sonntag, 12. Juli 2015

Heute hatte mein Intercity freie Fahrt auf der Modellbahn. In der Modellbahnsteuerung wurden den Blöcken Haltezeiten der einzelnen Zuggattungen zugewiesen. Für die Zuggattung Fernverkehr ist kein Halt auf der Anlage vorgesehen. Fernverkehrszüge halten somit nur dann an, wenn der voraus liegende Gleisabschnitt  besetzt ist.

Mein Roco-Modell der Abureihe 103 wurde eingemessen und in der Höchstgeschwindigkeit, sowie im Brems- und Beschleunigungsverhalten an das Vorbild und die örtlichen Verhältnisse angepasst.

E-Lok der Baureihe 103 im Bahnhof Bettbergen

E-Lok der Baureihe 103 im Bahnhof Bettbergen

Die Achsen der Intercity-Wagen wurden mit Leitlack behandelt, damit die Gleisfreimeldung einwandfrei funktioniert. Dies ist besonders wichtig, da der Intercity mit seinen 5 Waggons länger ist als viele Gleisabschnitte und somit den jeweils rückliegenden Gleisabschnitt sicher besetzten muss, um Auffahrunfälle zu vermeiden. (mehr …)

Fahrfreude mit Triebwagen der Baureihe 614

Montag, 22. Juni 2015

In der letzten Woche habe ich meinen Triebwagen der Baureihe 614 eingemessen und den Dekoder nach einem Reset auf die realistische Geschwindigkeit von maximal 120 km/h programmiert.

Triebwagen 614 am Bahnsteig im Bahnhof Bettbergen

Triebwagen 614 am Bahnsteig im Bahnhof Bettbergen

Nun fährt der Triebwagen zuverlässig und sicher seine Runden auf der Modellbahnanlage. Auch die Steigung aus dem Schattenbahnhof Dämmertal meistert der Triebwagen problemlos. Anfängliche Kontaktprobleme verbunden mit einer ruckeligen Fahrweise konnten auch behoben werden.

Fortschritte an der Modellbahn

Freitag, 12. Juni 2015

Laufend gibt es kleinere Fortschritte an der Modelleisenbahn rund um Bettbergen.

Inzwischen sind alle Triebfahrzeuge entsprechend ihrer vorbildgerechten Geschwindigkeit eingemessen und programmiert. Im Ergebnis halten alle Züge zuverlässiger an den dafür vorgesehenen Stellen. Einige Fahrstraßen wurden mit einer reduzierten Höchstgeschwindigkeit versehen.

Überblick über Bettbergen

Überblick über Bettbergen

Für alle vorhadenen Rungenwagen wurde Baumstamm-Ladung gefertigt, so dass nun ein Ganzzug mit einheitlich beladenen K-Wagen auf der Strecke unterwegs ist.

Die Diesellok 215 024-1 wurde farblich verfeinert. Jetzt sind auch bei diesem Modell Luftungsgitter, Kupplungen, Trittstufen und Pufferhülsen schwarz lackiert. Das Modell ist weiterhin antriebslos und ist aktuell im Betriebswerk Wendlingen abgestellt.

Modellbahn der Kleinigkeiten

Sonntag, 17. Mai 2015

An diesem Wochenende gab es ein paar kleinere Fortschritte an der Modelleisenbahn:

  • ein alter VTG-Kesselwagen von Roco wurde mit Fleischmann-Kurzkupplungen ausgestattet und kann nun flexibel in allen Zügen eingesetzt werden.
  • ein alter Container-Wagen von Lima wurde zunächst einseitig mit Fleischmann-Kurzkupplungskulisse nachgerüstet und läuft jetzt am Schluss des Containerwagenzuges. Die Achsen des Wagens wurden außerdem mit Leitlack für die Gleisbelegtmeldung bearbeitet.
  • zwei selbst gebaute Bäume aus Draht wurden mit Flocken begrünt.
  • der Bahnübergang erhielt das noch fehlende 4. Andreaskreuz.
  • die Diesellok 215 024 von Roco erhielt vorbildgerecht alte DB-Logos.
Lok 215 024: Der neue DB-Keks wurde inzwischen durch alte DB-Logos ersetzt

Lok 215 024: Der neue DB-Keks wurde inzwischen durch alte DB-Logos ersetzt.

Geschwindigkeitsprogrammierung mit CV5

Sonntag, 10. Mai 2015

Viele Modellbahn-Lokomotiven fahren mit unrealistisch hoher Geschwindigkeit. Bisher habe ich die Höchstgeschwindigkeit meiner Fahrzeuge durch pauschale Prozentangaben in der Steuerungssoftware begrenzt.

In den letzten zwei Wochen habe ich nun jedoch begonnen, die Höchstgeschwindigkeit der Lokomotiven auszumessen und dann per Decoder-Programmierung in der CV5 (Höchstgeschwindigkeit) und der CV6 (Mittengeschwindigkeit) auf realitätsnahe Werte festzulegen.

Die Modelle fahren nun mit der Geschwindigkeit ihrer Vorbilder. Für bestimmte Gleisabschnitte und für Rangierfahrstraßen sind geringere Geschwindigkeiten festgelegt, die nun auch durch alle Züge gleichermaßen eingehalten werden.

Lokomotiven im Bahnhof Bettbergen

Lokomotiven im Bahnhof Bettbergen

Durch die Programmierung der CV5 und CV6 ist das Fahrverhalten der Züge sehr viel ähnlicher, was die Zuverlässigkeit und Sicherheit im Automatikbetrieb deutlich erhöht.