Archiv für die Kategorie ‘Planung’

Fast 8 Meter Abstellgleise im Fiddle-Yard

Samstag, 12. Oktober 2013

In den letzten Tag entstand der angekündigte Fiddle-Yard. Während der Bauphase konnte ich beglückt feststellen, dass problemlos  noch ein viertes Gleis ins Regal passt. Selbiges habe ich heute ergänzt, so dass nun fast 8 Meter Abstellgleise im Fiddle-Yard zur Verfügung stehen.

Gleisplan des Abstellbahnhofs im Regal

Gleisplan des Abstellbahnhofs im Regal

(mehr …)

Mehr Abwechslung durch Fiddle-Yard

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Es ist wieder soweit: Meine Modelleisenbahn wird erweitert!

Meine Modellbahnmodule sind so gestaltet, dass sie im Bedarfsfall schnell abgebaut werden können. Alle technischen und gestalterischen Elemente sind fest mit den Modulen verschraubt oder verklebt, um Transportschäden zu vermeiden.

Jedoch müssen bei jedem Abbau die Züge komplett manuell abgeräumt werden. Das soll sich jetzt ändern!

In einem Regal gegenüber der gestalteten Modellbahnanlage wird ein Fiddle-Yard entstehen, der direkt an das Modul „Wendlingen“ angeschlossen wird. Dort können Züge dann direkt einfahren und dauerhaft abgestellt oder in ihrer Zugbildung verändert werden. Die „weite Welt“ beginnt also hinter der Kulisse des Betriebswerks Wendlingen.

(mehr …)

Stelltisch für Ausbau vorbereitet

Freitag, 22. April 2011

Für die bevorstehende Erweiterung des Moduls Bettbergen habe ich schon einmal den Stelltischplan angepasst:

Stelltisch Bettbergen

Stelltisch Bettbergen

Außerdem ist der noch fehlende Gleisbelegtmelder für die neuen Abstellgleise 24 und 25 im Zulauf.

Hoffentlich klappt es dann auch mit der Umsetzung des Ausbaus.

Gedanken zum Ausbau des Schattenbahnhofs

Sonntag, 10. April 2011

Die folgenden Dinge haben mich zu Überlegungen bezüglich der Dimensionierung des Schattenbahnhofs Dämmertal bewogen:

  1. Inzwischen sind 14 Diesellok und -triebwagen für den digitalen Einsatz rund um Bettbergen vorgesehen. Das Bahnhofsmodul Bettbergen verfügt zusammen mit dem Schattenbahnhof Dämmertal über 14 Gleisabschnitte. Wenn alle Fahreuge im Einsatz sind, gibt es somit keine freien Abschnitte mehr zum Fahren.
  2. Durch den Rückbau des alten Moduls Regalach stehen mir noch einige Gleise und Weichen zur Verfügung, mit deinen eine Erweiterung der Modellbahnanlage möglich wäre. (mehr …)

Renovierung abgeschlossen

Sonntag, 05. Dezember 2010

Das Arbeits- und Gästezimmer, welches meine Modellbahn beherbergt, wurde in den letzten Wochen komplett renoviert. Nun ist die Renovierung abgeschlossen und die Modellbahn kann wieder aufgebaut werden. Beim Wiederaufbau wird es zu kleineren Veränderungen kommen, die ich bereits in einem der letzten Beiträge angekündigt habe:

An die Stelle des Moduls Regalach rückt nun das Modul Weiche. An die Stelle des Moduls Weiche rückt das neu gebaute kleine Modul „Anschluss Vitringen“. Es handelt sich bei diesem Modul lediglich um eine zweigleisige 72°-Kurve mit einer Anschlussweiche, die den Anschluss an die Vitrinenröhre „Vitringen“ erlaubt.

Anschluss Vitringen im Rohbau

Anschluss Vitringen im Rohbau

Außerdem wurden auch im Modul Wendlingen noch zwei Bogenweichen eingebaut, die den Anschluss weiterer Gleise ermöglichen. (mehr …)