Archiv für die Kategorie ‘Planung’

Kreisverkehr

Sonntag, 22. März 2009

Der aktuelle Ausbaustatus der Modelleisenbahnanlage lässt schon einen umfangreichen Zug- und Rangierbetrieb zu.

Jedoch fehlt noch die Möglichkeit, Züge im Kreisverkehr fahren zu lassen. Ein geschlossener Kreis ist insbesondere dann interessant, wenn Lokomotiven und Züge mal ihre Runden drehen sollen. Und wenn man die fahrenden Züge beobachten möchte, ohne immer wieder die Fahrtrichtung wechseln zu müssen.

Um nun einen Kreisverkehr in Form eines Hundeknochens herzustellen, benötigt die Modulanlage noch eine Wendeschleife. Die zweite Wendeschleife ist unter dem Bahnhof Bettbergen in Dämmertal bereits vorhanden.

(mehr …)

Bahnhöfe für die Modellbahn planen

Sonntag, 15. März 2009

In Modellbahnforen und auf Modellbahnseiten im Internet werden häufig Gleispläne von Bahnhöfen für die Modellbahn vorgestellt. Oft sind die vorgestellten Gleispläne vorbildwidrig geplant oder bieten nur wenig Spielspaß wegen fehlender Fahrmöglichkeiten.

Gleisplan eines Bahnhofs an zweigleisiger Strecke

Gleisplan eines Bahnhofs an zweigleisiger Strecke

Bevor man mit der Planung eines Bahnhofs für die Modellbahn beginnt sollte man einige Vorüberlegungen anstellen.

Welche Funktionen soll der geplante Bahnhof haben? (mehr …)

Modellbahn-Steckbrief aktualisiert

Dienstag, 30. Dezember 2008

Entsprechend der Änderungen und Erweiterungen an der Modelleisenbahn habe ich den Modellbahn-Steckbrief aktualisiert. Inzwischen sind auch einige Zeichnungen enthalten, die für die weitere Planung und den Bau der Modellbahnanlage wichtig sind.

Fortschritte in Regalach

Montag, 29. Dezember 2008

Das Modellbahnmodul Regalach wurde bisher etwas stiefmütterlich behandelt. Als maßgeschneiderter Abstellbahnhof wurde er bereits dreimal umgebaut und verfügt über keine landschaftliche Gestaltung.

Das wird sich jetzt ändern: Das Modul „Regalach“ erhält einen Modulrahmen mit fest installierten Sub-D-Anschlüssen für die Kombination mit anderen Modulen. Aus dem kleinen Abstellbahnhof wird in diesem Zuge eine Ausweichanschlussstelle an zweigleisiger Strecke. Die beiden Streckengleise werden durchgezogen und erhalten am anderen Ende des Moduls einen genormten Modulübergang. In Regalach zweigt ein Anschlussgleis ab.

erweiterter Gleisplan des Modul Regalach

erweiterter Gleisplan des Modul Regalach

(mehr …)

Die Steuerkiste

Dienstag, 23. Dezember 2008

Wie gestern bereits angekündigt, gibt es heute weitere Informationen zu meiner Idee, die Steuerung der Modellbahn auszulagern. Zunächst ging es nur um die Gewichtsreduzierung des Bahnhofsmoduls. Inzwischen bin ich ganz begeistert von der Idee, die Stromversorgung und die Anlagensteuerung in eine kompakte „Steuerkiste“ auszulagern.

Mit einer solchen Steuerkiste lassen sich problemlos einzelne Module der Modellbahnanlage oder Modulgruppen versorgen und steuern. Bisher können nur Module betrieben werden, die am Bahnhofsmodul angeschlossen sind.

Die Steuerkiste soll direkt über die an jedem Modul vorhandenen 9-poligen Sub-D-Steckleisten angeschlossen werden. Die Steuerkiste erhält also einen Anschluss, wie er bereits an allen Modellbahnmodulen vorhanden ist.

(mehr …)