Archiv für die Kategorie ‘Rohbau’

Grundplatte für Kehrschleife

Sonntag, 12. April 2009

Gestern wurde das Sperrholz für die Grundplatte der Kehrschleife „Wendlingen“ beschafft. Das Gleismaterial ist teilweise bereits vorhanden und wurde schonmal auf der Sperrholzplatte angeordnet:

Gleisanordnung für das Modul Wendlingen

Gleisanordnung für das Modul Wendlingen

In der kommenden Woche wird die Platte mit Säge und Bohrer bearbeitet. Sobald das Gleismaterial vollständig vorhanden ist, werden dann die Gleise verschraubt. Zuletzt erfolgt dann die Gestaltung des Modellbahnmoduls. Durch den aufgelegten Zollstock bereits angedeutet ist die Kulisse, welche als Fassade der Wartungshalle für Lokomotiven gestaltet werden soll.

Regalach im Rohbau

Dienstag, 30. Dezember 2008

Das Modul Regalach wurde heute gründlich überarbeitet. Es steht nun mit einem weiteren Abstellgleis und als Zwischenmodul mit zwei Anschlüssen zu benachbarten Modulen im Rohbau bereit. Die Anschlüsse mit der entsprechenden Verkabelung sind ebenfalls fertig gestellt.

In den nächsten Tagen soll dann die Gestaltung der Gleisanlagen in Regalach erfolgen. Zunächst aber ein paar Bilder vom Rohbau:

Modellbahnmodul Regalach im Rohbau

Modellbahnmodul Regalach im Rohbau

(mehr …)

Befahrbare Vitrine „Vitringen“

Montag, 10. November 2008

Die erste Plexiglasröhre als befahrbare Virtine wurde am vergangenen Wochenende an der Wand befestigt. Heute wurde das Modul „Abzweig Weiche“ noch einmal etwas modifiziert, so dass eine durchgehende Fahrt über alle Module der Modelleisenbahn bis hinein in die Plexigals-Vitrine möglich ist.

Das folgende Video zeigt eine Fahrt vom Gleis 3 des Bahnhofes über das Modul der Abzweigstelle hinein in die Röhre. Anschließend führt die Fahrt wieder zurück zum Bahnhof und endet dort auf Gleis 5.

180 cm sind nicht lang

Freitag, 31. Oktober 2008

In dieser Woche sind unter anderem drei Plexiglasrohre mit Deckel angekommen, die als befahrbarer Vitrinenbereich „Vitringen“ in die Modulanlage eingebunden werden sollen.

Die erste Röhre wurde heute testweise befüllt und ich muss sagen: 180 cm sind ganz schön kurz! Wie das bei H0-Eisenbahnen oftmals ist: Das Anlagenteil benötigt mit seinen Außenabmessungen immens viel Platz, während gerade einmal ein Intercity mit Lok und 5 Wagen hineinpasst.

Intercitywagen und -loks im Plexiglasrohr

Intercitywagen und -loks im Plexiglasrohr

Bald werden die drei Röhren ihren Platz an der Wand finden und ihre Inhalte dem Betrachter präsentieren.

Segmente oder Module?

Sonntag, 26. Oktober 2008

Die beschriebene Modellbahnanlage sollte zunächst in mehreren Segmenten errichtet werden. Modellbahnsegmente sind einzelne Anlagenteile, die in einer festgelegten Form zusammengesetzt werden.

Durch den Einbau der bereits beschriebenen Norm am Übergang zwischen den Teilen der Modellbahnanlage handelt es sich nun jedoch um Modellbahnmodule. Von Modulen spricht man im Modellbahnbau, wenn die einzelnen Anlagenteile mit einer genormten Schnittstelle und damit frei kombinierbar gebaut werden.

Rohbau eines Modellbahnmoduls

Rohbau eines Modellbahnmoduls

(mehr …)