Archiv für die Kategorie ‘Rohbau’

Verbindung der Modellbahnsegmente

Dienstag, 19. August 2008

Nachdem bereits in der vergangenen Woche das erste Verbindungskabel für die Modellbahnsegmente entstanden ist, habe ich in den letzten Tagen am eigentlichen Übergangsbereich der Segmente gearbeitet.

Stirnseite des Modellbahnsegments mit Aussparung für die Buchsenleiste
Stirnseite des Modellbahnsegments mit Aussparung für die Buchsenleiste

(mehr …)

Anschlüsse für Anlagenübergang

Mittwoch, 13. August 2008

Das Provisorium des Überganges zwischen den beiden Modellbahnsegmenten ist bald Geschichte!

Heute erhielt ich die Sub-D-Buchsen und -Stecker und die erforderlichen Kabel. Sobald ich mir über die Belegung der 9-poligen Anschlüsse im Klaren bin, werden die Lötarbeiten für eine sichere und flexible Verbindung zwischen den Anlagenteilen beginnen.

Tunnelbau

Samstag, 07. Juni 2008

Nach einer schöpferischen Pause ging es heute wieder ein Stück weiter mit der Gestaltung der Modelleisenbahn.

Mit der Gestaltung des Tunnelgewölbes am linken Anlagenrand wurde heute begonnen.
Eine geschwärzte Pappe wurde in das Tunnelportal eingeschoben…

…und mit dem Tunnelportal aus Sperrholz verleimt. (mehr …)

Übergang zum Erweiterungsstück

Montag, 12. Mai 2008

Trotz sonnigen Wetters geht es mit der Modelleisenbahn noch ein wenig voran.
Heute habe ich mich mit dem Übergang vom eigentlichen Modellbahnsegment zum ersten Erweiterungsteil beschäftigt.
Die Erweiterung verfügt nun über eine eigene Fahrstromeinspeisung und am Modellbahnsegement wurde eine Leiste zur sicheren Auflage des Erweiterungsteiles installiert. Auf diese Weise können die Anlagenteile mit nur einer Schraube sicher verbunden werden. Schienenverbinder sind nicht mehr erforderlich.


Auf dem Bild kann man unter dem Leistenstück die beide kleinen Buchsen sehen, über die die Fahrstomeinspeisung des Erweiterungsteiles erfolgt.
(mehr …)

Bogenweiche eingetroffen

Sonntag, 04. Mai 2008

Am Wochenende ist die noch fehlende Bogenweiche für die erste Erweiterung des Modellbahnsegmentes eingetroffen.

Der Gleisplan stellt sich nun so dar:


Im nächsten Schritt muss eine sichere Verbindung zum Hauptsegment hergestellt werden.