Archiv für die Kategorie ‘Steuerung’

Nix neues auf der Modelleisenbahn?

Montag, 26. Juni 2017

Natürlich gibt es immer wieder kleinere Veränderungen und Optimierungen auf der Modellbahn rund um Bettbergen.

In den letzten Wochen war ich mit meiner „Robustheitsoffensive“ beschäftigt und habe viele Triebfahrzeuge noch einmal exakt eingemessen, Bremsverhalten angepasst und Kontaktprobleme beseitigt.

Außerdem werden aktuell die Autos auf den Straßen in Bettbergen mit winzigen Kfz-Kennzeichen ausgestattet. Diese kleinen Details sorgen gleich für eine vorbildlichere Darstellung. Bei der Erstellung der Kennzeichen greife ich auch immer wieder auf Initialen und Geburtsdaten aus dem Bekanntenkreis zurück.

LKW mit Kfz-Kennzeichen an der Ladestraße des Bahnhofs Bettbergen

LKW mit Kfz-Kennzeichen an der Ladestraße des Bahnhofs Bettbergen

(mehr …)

Feinjustierung der Lokomotiven läuft auf Hochtouren

Dienstag, 23. Mai 2017

Im Rahmen meiner „Robustheits-Offensive“ habe ich in den letzten Tagen weitere Triebfahrzeuge gewartet, gereinigt, neu eingemessen und exakt justiert. Ziel der Aktion ist ein möglichst vorbildliches Fahrverhalten und exaktes Anhalten der Fahrzeuge im Automatikbetrieb. So sollen Störungen vermieden werden.

Inzwischen sind alle 215er-Modelle und die beiden 212er entsprechend eingemssen und programmiert worden.

Triebfahrzeuge verschiedener Baureihen im BW Wendlingen

Triebfahrzeuge verschiedener Baureihen im BW Wendlingen

 

Robustheit des Fahrbetriebs auf der Modellbahn

Samstag, 20. Mai 2017

Am vergangenen Wochenende hatte ich einige Gäste, die gerne meine Modellbahn in Betrieb sehen wollten, was ich jedoch nicht ermöglichen konnte, da mein Rechner mit der Steuerungssoftware für die Musik im Nachbarraum benötigt wurde.

Ein weiteres Problem ist die weiterhin unzureichende Robustheit des Automatikbetriebs meiner Modellbahnanlage. Bei dem regen Fahrbetrieb tritt spätestens nach 10 Minuten die erste Störung auf. Heute habe ich mich nun entschlossen, die Robustheit der Modellbahnanlage deutlich zu erhöhen. Dabei gilt es folgende Fehler nachhaltig abzustellen:

  • Konktaktprobleme Rad – Schiene: betreffende Schienen sofort gründlich reinigen, Kontakte an Weichenzungen korrigieren, ggf. Anzahl der Achsen zur Stromaufnahme erhöhen (z.B. durch leitende Kupplungen), Schleifkontake der betroffenen Loks reinigen
  • Entgleisungen: Gleislage korrigieren, Radsätze austauschen, ggf. Schienenstöße löten und schleifen
  • Unzeitige Gleisbelegtmeldungen: Radsätze betroffener Fahrzeuge erneut mit Leitlack behandeln für eine zuverlässige Belegtmeldung
  • Weichenstörungen: Weichenzugen und -antrieb gründlich reinigen, Verkabelung prüfen und korrigieren, ggf. Weichenantriebe austauschen
  • Verbremsen von Zügen: Loks erneut einmessen, Brems- und Beschleunigungsverhalten durch Programmierung der Decoder korrigieren, Bremsverzögerung in Gleisabschnitten optimieren

(mehr …)

Sperrsignale im Bahnhof aufgestellt und angeschlossen

Samstag, 31. Dezember 2016

Die fehlenden Lichtsperrsignale sind in dieser Woche eingetroffen und wurden noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel eingebaut und angeschlossen.

Nun finden auch die Rangierfahrten im Bahnhof Bettbergen überwiegend signalisiert statt.

Sperrsignale im Bahnhof Bettbergen - hier die Signale Ls11 und 12

Sperrsignale im Bahnhof Bettbergen – hier die Signale Ls11 und 12

(mehr …)

Erste Sperrsignale für Bettbergen eingetroffen

Freitag, 23. Dezember 2016

Gestern sind die ersten beiden Sperrsignale für den Bahnhof Bettbergen eingetroffen. Diese wurden an den Bahnhofsgleisen 12 und 16 für die Signalisierung von Rangierfahrstraßen aufgestellt.

Lichtsperrsignal im Bahnhof Bettbergen

Lichtsperrsignal im Bahnhof Bettbergen

Der Einbau und Anschluss der erforderlichen Signaldecoder erfolgt in den kommenden Tagen. (mehr …)