Archiv für die Kategorie ‘Steuerung’

Mehr Fahrspaß mit CV3

Freitag, 12. September 2014

Durch Zufall habe ich Anfang der Woche die Konfigurationsvariablen (=CV) bei den Digitaldekodern der Lokomotiven wieder entdeckt. Durch Anpassung der CV3, welche das Beschleunigungsverhalten der Lok verändert, kann man realistisch langsames Anfahren von Lokomotiven z.B. vor „schweren“ Güterzügen einstellen.

Kleine Anpassungen sorgen hier für einen deutlich besseren Eindruck und mehr Fahrvergnügen auf der Modellbahn.

Modellbahnsteuerung über W-LAN?

Samstag, 30. August 2014

Inzwischen gibt es für das Digital-System von Lenz ein USB/Ethernet Interface, welches den Anschluss eines W-LAN-Router ermöglicht. Per W-LAN ist dann unter anderem bequem die Steuerung der Modellbahnzüge möglich.

Details zur Funktionsweise hat Stefan in seinem Blog zusammengetragen.

Nun denke ich ersthaft über diese Variante für Bettbergen nach. Über das Modellbahn-W-LAN könnten so auch Freunde mit ihrem Smartphone bequem und drahtlos Züge auf der Anlage steuern.

Anpassungen am Stelltischplan

Dienstag, 19. August 2014

Der aktuelle Stelltischplan der Modellbahnsteuerung umfasst nun auch die neue Regalabstellung mit den 7 Gleisen. Die vorderen beiden Gleise wurden für die Steuerung in zwei Abschnitte unterteilt, so dass dort auch jeweils zwei kurze Züge oder einzelne Loks abgestellt werden können.

Im Automatikbetrieb bedient sich die Modellbahnsteuerung nach dem Zufallsprinzip der Züge aus der Regalabstellung. So entsteht ein immer wieder abwechslungsreiches Betriebsprogramm.

Aktuelle Darstellung der Gleisplans für die Modellbahnsteuerung

Aktuelle Darstellung der Gleisplans für die Modellbahnsteuerung

(mehr …)

7 Abstellgleise im Regal verfügbar

Montag, 28. Juli 2014

Der Plan für die Regalabstellung über dem Betriebswerk Wendlingen wurde heute umgesetzt. Das am Modul Regalach abzweigende Gleis führt nun über eine Rampe zum höher gelegenen Regalboden. Dort verzweigt sich die Strecke bereits im Bogen zu eine Gleisharfe mit 7 Abstellgleisen.

Abstellanlage über dem Betriebswerk Wendlingen

Abstellanlage über dem Betriebswerk Wendlingen

Die Steuerung der Modellbahn wurde modifiziert und an den neuen Aufbau angepasst, so dass die abgestellten Züge auch im Automatikbetrieb direkt abgerufen und in Betrieb genommen werden können.

In dieser Ausbaustufe ist die Modellbahnanlage größer als je zuvor. Erneut mussten fast 3 Meter zusätzliches Gleismaterial für diesen Ausbau beschafft werden.

Umbau der Modellbahn schreitet voran

Donnerstag, 27. März 2014

Das Modul Abzweig Weiche wurde zurückgebaut. Aus dem Material ist ein neues Modul entstanden, welches in der aktuellen Modulfolge den Vorbahnhof des Bahnhofs Bettbergen bildet. Es besitzt zwei Überleitverbindungen zwischen den beiden Streckengleisen und ein längeres Abstellgleis. Außerdem enthält es die Verlängerung des Bahnhofsgleises 15, welches nun nicht nur einzelne Loks sondern auch längere Rangierabteilungen aufnehmen kann.

Gesamtaufbau der Modellbahn

Gesamtaufbau der Modellbahn

Es folgt das neue Modul „Brücke“, welches zukünftig mit einer Eisenbahnbrücke über einen kleinen Wasserlauf gestaltet werden soll. (mehr …)