Archiv für die Kategorie ‘Steuerung’

Dichte Zugfolge

Sonntag, 26. Mai 2013

Heute kam mir eine Idee, wie noch mehr Fahrbetrieb in Bettbergen möglich ist.

Da nur das Hauptmodul Bahnhof Bettbergen durchgehend mit Gleisbelegtmeldern ausgestattet ist, waren die Ausfahrten in Richtung Betriebswerk Wendlingen und die Einfahrten von dort jeweils eine einzige Fahrstraße.

Nun wollte ich probieren, ob trotz fehlender Gleisbelegtmeldung auf der Strecke zum Betriebswerk die Einrichtung eines weiteren Blockabschnitts möglich ist. Zu meiner Freude klappte dies mit einem kleinen Trick: Die Ausfahrweiche wurde als Blockabschnitt definiert und in der Steuerungssoftware mit einem langen Bremsweg versehen, so dass Züge nach der Besetzung der Weiche noch bis auf die Strecke fahren. Von dort erfolgt dann die Einfahrt in den Bahnhof über eine gesonderte Fahrstraße. So können jetzt Züge in Richtung Wendlingen ausfahren, obwohl noch kein Einfahrgleis aus dieser Richtung frei ist. Faktisch schaffe ich damit einen weiten Zugfolgeabschnitt und es können mehr Züge gleichzeitig fahren.

Der Fahrbetrieb in Bettbergen sieht dann z.B. so aus:

Die gezeigten Zug- und Rangierbewegungen sind komplett von der Fahrstraßenautomatik des PC gesteuert.

Rangieren aus dem Betriebswerk

Montag, 26. November 2012

Gestern habe ich neue Rangierfahrstraßen aus dem Betriebswerk Wendlingen in den Bahnhof Bettbergen eingerichtet.

Die neuen Fahrstraßen ermöglichen den Einsatz weiterer Lokomotiven und Züge im Automatikbetrieb. Da es derzeit noch keine Gleisfreimeldung im Betriebswerk gibt, können dort problemlos neue Fahrzeuge eingesetzt und in Betrieb gebracht werden.

Die kleine Erweiterung der Steuerung zeigt wieder, dass es immer wieder Kleinigkeiten zu optimieren gibt…

Verlängertes Kabel am Steuerbrett

Sonntag, 18. Dezember 2011

Heute habe ich am Steuerbrett ein längeres Kabel angebracht. Bisher musste das Steuerbrett wegen des kurzen Anschlusskabels (ca. 50 cm) unter dem Modul gelagert werden, an dem es angeschlossen war.

Steuerung für Modelleisenbahn

Steuerung für Modelleisenbahn (hier noch mit kurzem Kabel)

Das neue Anschlusskabel (ca. 200 cm) bietet da deutlich mehr Flexibilität. Nun kann das Steuerbrett an einem festen Platz im Regal liegen und mit Hilfe des langen Anschlusskabels ans jeweilige Modellbahnmodul angeschlossen werden.

Verfeinerung der Modellbahnsteuerung

Freitag, 07. Oktober 2011

Nach einer längeren Modellbahnpause geht es nun im Herbst wieder voran mit der Modelleisenbahn.

Gestern habe ich zunächst den Quelltext meiner Rocrail-Dateien für die Modellbahnsteuerung bereinigt und kleinere Fehler behoben. Heute wurde dann ein weiterer Gleisabschnitt im Einfahrgleis des Bahnhofs Bettbergen für Rangierfahrten eingerichtet. Somit können nun noch mehr Fahrten im Bahnhof stattfinden.

Stelltischplan Bahnhof Bettbergen

Stelltischplan Bahnhof Bettbergen

Außerdem wurden heute bereits anstehende Gestaltungsarbeiten in Bettbergen vorbereitet. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Hatte ich schon erwähnt,…

Freitag, 27. Mai 2011

…dass der Schattenbahnhof Dämmertal entsprechend der Planungen vollständig ausgebaut ist? Am Montag habe ich den fehlenden Weichenantrieb für Weiche 25 beschafft und die Spanten für die Aufnahme des neuen Gleises 25 bearbeitet. Das Trassenbrett mit Gleis war bereits vorbereitet und konnte sofort eingebaut und in Betrieb genommen werden.

Gleisplan Bettbergen und Dämmertal

Gleisplan Bettbergen und Dämmertal

Nun ergeben sich deutlich mehr Fahrmöglichkeiten auf dem Bahnhofsmodul. Die Automatiksteuerung nutzt beispielsweise häufig die Möglichkeit einen Zug vom neuen Gleis 25 in den Bahnhof Bettbergen einzufahren und gleichzeitig einen Zug aus Gleis 4 oder 5 in den Schattenbahnhof zu fahren. So kommt es im Ausfahrbereich oft zu Zugbegegnungen.