Archiv für die Kategorie ‘Vorüberlegung’

Weichenstörung in Bettbergen

Montag, 13. Juli 2015

Seit heute ist die Weiche 12 im Bahnhof Bettbergen gestört. Die Weiche erreicht im geraden Strang keine Endlage mehr.

Gleisplan Bahnhof Bettbergen

Gleisplan Bahnhof Bettbergen

Zugfahrten von Wendlingen ins durchgehende Hauptgleis 4 sind somit nicht mehr möglich. Der Betrieb im Bahnhof ist durch die Störung stark eingeschränkt.

Der erforderliche Ausbau der Weiche 12 stellt sich sehr kompliziert dar:

  • Verkabelung der Gleisfreimeldung einschließlich der benachbarten Gleisabschnitte und Weichenantriebe lösen
  • Gleisschotter im gesamten Bereich entfernen (verleimter Echtschotter!)
  • Weiche 12 ausbauen und reparieren
  • Gleisbereich wieder herstellen mit Verkabelung, Schotter etc.

Diese Arbeiten finden zum Teil unter der filigranen Fußgängerbrücke und zwischen den Ausfahrsignalen im Bereich der Bahnsteige statt.

(mehr …)

Anschluss für Vitrine in Regalach

Sonntag, 12. April 2015

Ich habe mich nun entschlossen, ein neues befahrbares Vitrinensystem zu beschaffen. Ziel ist die Präsentation aller Schienenfahrzeuge. Die bisher vorhadenen 3 Röhren reichen nicht mehr aus. Zukünftig sollen 7 Röhren für mehr Kapazität sorgen.

In diesem Zuge soll auch wieder die Möglichkeit des direkten Anschlusses an die Modellbahnanlage ermöglicht werden. Der Anschluss ist am Modul Regalach geplant. Das vordere Abstellgleis knickt dafür am Ende leicht ab und ermöglicht den Anschluss der Vitrinenelemente.

Gleisplanung für Anschluss Vitrinensystem

Gleisplanung für Anschluss Vitrinensystem

Um im Fahrbetrieb flexibler zu sein, soll auch eine weitere Weichenverbindung in Regalach eingebaut werden.

Neue Gleisbezeichnungen für Abstellanlage

Sonntag, 29. März 2015

Heute wurden die Gleise der Abstellanlage im Regal umbenannt.

Die Abstellgeilse haben nun die Bezeichnungen C, D, E, F, G, H und I erhalten. Die Zuführungsstrecke ins Regal wurde als A bezeichnet und ebenso wie die vorderen vier Abstellgleise in jeweils zwei Abschnitte unterteilt. Nun ist problemlos eine Erweiterung auf bis zu drei Abschnitten je Abstellgleis möglich. Die Unterteilung lässt die Abstellung mehrerer kurzer Züge oder einzelner Lokomotiven zu.

Stelltisch der Modellbahn

Stelltisch der Modellbahn

In der kommenden Woche sollen durch eine Anpassung der Weichen die vorderen Gleise verlängert werden.

Auf dem Stelltischbild ist übrigens zu erkennen, dass sich derzeit im (mehr …)

Noch eine 215 für die Modellbahn

Samstag, 03. Januar 2015

Ich kann es nicht lassen: Günstig konnte ich eine weitere Diesellokomotive der Baureihe 215 von Roco erstehen. Es handelt sich um die bereits vorhandene 215 008-4.

Modell der 215 008 von Roco

Modell der 215 008 von Roco

Dieses Modell ist in dieser Lackierungsvariante die schönste und passendste Nachbildung von Roco: Es besitzt die Anfang der 1990er Jahre typische Farbgebung mit altem Bundesbahn-Keks. Die Fensterrahmen und Griffstangen, sowie die Kühlerbereiche an den Seiten sind schwarz, grau und silber gestaltet. (mehr …)

Mehr Automatisierung durch Gleisfreimeldung

Samstag, 01. November 2014

Vor ein paar Wochen erhielt ich den Hinweis vom Dschordsch, dass der lange Streckenabschnitt zwischen dem Bahnhof Bettbergen und dem Betriebswerk Wendlingen durch eine Aufteilung in mehrere Blockabschnitte noch mehr Kapazität für einen regen Fahrbetrieb bieten kann.

Bisher ist eine Aufteilung in mehrere Blockabschnitte nicht möglich, da die Module über keine Gleisbelegtmeldung verfügen. Lediglich die Gleise und Weichen des großen Bahnhofsmoduls sind derzeit entsprechend ausgestattet.

Nach einigen Überlegungen möchte ich den aufgeworfenen Gedanken nun aufnehmen und das Modul Bw Wendlingen mit den erforderlichen Gleisbelegtmeldern ausrüsten. Beim Bau des Moduls wurden die Abstellgleise bereits isoliert und getrennt an den Fahrstrom angebunden. Die Kehrschleife ist ohnehin elektrisch gegen die benachbarten Abschnitte isoliert. (mehr …)