Archiv für die Kategorie ‘Vorüberlegung’

Modellbahnsteuerung über W-LAN?

Samstag, 30. August 2014

Inzwischen gibt es für das Digital-System von Lenz ein USB/Ethernet Interface, welches den Anschluss eines W-LAN-Router ermöglicht. Per W-LAN ist dann unter anderem bequem die Steuerung der Modellbahnzüge möglich.

Details zur Funktionsweise hat Stefan in seinem Blog zusammengetragen.

Nun denke ich ersthaft über diese Variante für Bettbergen nach. Über das Modellbahn-W-LAN könnten so auch Freunde mit ihrem Smartphone bequem und drahtlos Züge auf der Anlage steuern.

Optimierte Anordnung der Modellbahnmodule

Sonntag, 27. Juli 2014

Vor einigen Monaten habe ich hier den neuen Aufbau der Modellbahnanlage zwischen Bettbergen und Wendlingen vorgestellt.

Gleisplan des Gesamtaufbaus

Gleisplan des Gesamtaufbaus

Im Betrieb hat sich jedoch noch ein Optimierungsbedarf herausgestellt:

  • Die Anzahl von 5 Abstellgleisen im Regal ist für den wachsenden Fuhrpark zu gering
  • Die Länge der Abstellgleise im Regal von 50 bis maximal 100 cm ist insbesondere für Güterzüge zu kurz
  • Die Ausfädelung der Regalabstellung im Bereich der Kehrschleife in Wendlingen ist für Steuerung ungünstig
  • Im Raum gewinne ich durch eine Verlängerung des Moduls Regalach mehr Platz, da die Module Bettbergen und Wendlingen weiter in die Raumecken rücken können. (mehr …)

Umbau der Modellbahn schreitet voran

Donnerstag, 27. März 2014

Das Modul Abzweig Weiche wurde zurückgebaut. Aus dem Material ist ein neues Modul entstanden, welches in der aktuellen Modulfolge den Vorbahnhof des Bahnhofs Bettbergen bildet. Es besitzt zwei Überleitverbindungen zwischen den beiden Streckengleisen und ein längeres Abstellgleis. Außerdem enthält es die Verlängerung des Bahnhofsgleises 15, welches nun nicht nur einzelne Loks sondern auch längere Rangierabteilungen aufnehmen kann.

Gesamtaufbau der Modellbahn

Gesamtaufbau der Modellbahn

Es folgt das neue Modul „Brücke“, welches zukünftig mit einer Eisenbahnbrücke über einen kleinen Wasserlauf gestaltet werden soll. (mehr …)

Optimierter Betriebsablauf auf der Modellbahn

Samstag, 23. November 2013

Aktuell ist die Modellbahnsteuerung so aufgebaut, dass die Züge per Automatikbetrieb aus der Regalabstellung aus dem Betriebswerk Wendlingen über das Gegengleis ins Gleis 3 des Bahnhofs Bettbergen einfahren und von dort ins Regelgleis in Richtung Dämmertal ausfahren.

Dieser Ablauf ist jedoch nicht optimal, da es zu erheblichen Fahrstraßenausschlüssen kommt. Außerdem fährt sich die Steuerung relativ schnell fest, da ausgerechnet Gleis 3 im Bahnhof Bettbergen als einziges Bahnhofsgleis Aus- und Einfahrten in allen Richtungen zulässt.

Stelltischplan Bettbergen

Stelltischplan Bettbergen

(mehr …)

Mehr Abwechslung durch Fiddle-Yard

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Es ist wieder soweit: Meine Modelleisenbahn wird erweitert!

Meine Modellbahnmodule sind so gestaltet, dass sie im Bedarfsfall schnell abgebaut werden können. Alle technischen und gestalterischen Elemente sind fest mit den Modulen verschraubt oder verklebt, um Transportschäden zu vermeiden.

Jedoch müssen bei jedem Abbau die Züge komplett manuell abgeräumt werden. Das soll sich jetzt ändern!

In einem Regal gegenüber der gestalteten Modellbahnanlage wird ein Fiddle-Yard entstehen, der direkt an das Modul „Wendlingen“ angeschlossen wird. Dort können Züge dann direkt einfahren und dauerhaft abgestellt oder in ihrer Zugbildung verändert werden. Die „weite Welt“ beginnt also hinter der Kulisse des Betriebswerks Wendlingen.

(mehr …)