Archiv für die Kategorie ‘Vorüberlegung’

Schallschutz auf der Modellbahn

Dienstag, 29. März 2011

Am Wochenende gab es auch gestalterische Veränderungen in Bettbergen. Im Weichenbereich Richtung Wendlingen wurde eine Schallschutzwand erstellt. Die Wand soll die Anwohner vor dem Lärm der zahlreichen Zugfahrten im Bahnhof schützen.

Gestalterisch bietet die Lärmschutzwand einen optischen Abschluss des Moduls und dient quasi als Hintergrundkulisse.

Schallschutzwand auf der Modelleisenbahn

Schallschutzwand auf der Modelleisenbahn

Entstanden ist die Wand aus einfacher Pappe. Die Pfeiler wurden ebenfalls aus Pappe vorgeleimt, um einen 3D-Effekt zu erzielen. (mehr …)

Weitere Signaldecoder warten auf Einbau

Freitag, 18. März 2011

Seit einigen Wochen warten bereits 3 weitere Signaldecoder auf ihren Einbau in Bettbergen. Sollte ich an diesem Wochenende zur Installation der Bauteile kommen, so wird in Kürze auch der rechte Bahnhofskopf von Bettbergen mit schaltbaren Ausfahrsignalen ausgestattet sein.

Signaldecoder im Zulauf

Sonntag, 23. Januar 2011

Heute habe ich einen ersten Signaldecoder für den Bahnhof Bettbergen erstanden. In den nächsten Tagen sollte das gute Stück auf dem Postweg eingehen, um dann die ersten vier Signale in Bettbergen ansteuern zu können. Dann endlich müssen die Züge nicht an dauerhaft Fahrt oder Halt zeigenden Signalen vorbeifahren. In den Fahrstraßen der Steuerungssoftware sind die Signale am Fahrweg bereits angelegt und eingebunden.

Noch unklar ist, welche vier Ausfahrsignale zunächst ausgerüstet werden. Entweder werden es die Signale der durchgehenden Hauptgleise in beiden Richtungen oder die Ausfahrsignale an den Bahnhofsgleisen zwei bis fünf im linken Bahnhofskopf (Ausfahrt in Richtung Wendlingen).

Hier wird es natürlich weitere Informationen und Fotos geben, sobald die Schaltarbeiten beginnen.

Renovierung abgeschlossen

Sonntag, 05. Dezember 2010

Das Arbeits- und Gästezimmer, welches meine Modellbahn beherbergt, wurde in den letzten Wochen komplett renoviert. Nun ist die Renovierung abgeschlossen und die Modellbahn kann wieder aufgebaut werden. Beim Wiederaufbau wird es zu kleineren Veränderungen kommen, die ich bereits in einem der letzten Beiträge angekündigt habe:

An die Stelle des Moduls Regalach rückt nun das Modul Weiche. An die Stelle des Moduls Weiche rückt das neu gebaute kleine Modul „Anschluss Vitringen“. Es handelt sich bei diesem Modul lediglich um eine zweigleisige 72°-Kurve mit einer Anschlussweiche, die den Anschluss an die Vitrinenröhre „Vitringen“ erlaubt.

Anschluss Vitringen im Rohbau

Anschluss Vitringen im Rohbau

Außerdem wurden auch im Modul Wendlingen noch zwei Bogenweichen eingebaut, die den Anschluss weiterer Gleise ermöglichen. (mehr …)

Planänderung bei Umbau

Dienstag, 19. Oktober 2010

Beim gestrigen Abbau des Moduls Regalach kam mir noch eine andere Planungsvariante in den Sinn:

  • Modul Abzweig Weiche wird durch neues Modul Anschlussstelle Vitringen ersetzt
  • Modul Regalach wird durch umgebautes Modul Abzweig Weiche ersetzt

Bei dieser Planung ist lediglich die Anschlussstelle Vitringen neu zu erstellen. Der Abzweig Weiche wird wieder als doppelte Überleitstelle ausgeführt und findet seinen Platz im Streckenband zwischen der neuen Anschlussstelle und dem Beriebswerk Wendlingen.

Gleisplan des neuen Moduls Anschlussstelle

Gleisplan des neuen Moduls Anschlussstelle

(mehr …)