Verlängerung Abstellgleise am Betriebswerk

10. April 2018

Heute wurde eine weitere kleine Ausbaustufe an der Modelleisenbahn umgesetzt.

Die beiden vorderen Abstellgleise 43 und 44 am Bahnbetriebswerk Wendlingen wurden unter der Wendeschleife hindurch ein ganzes Stück verlängert.

Beide Gleise haben nun jeweils eine Nutzlänge von rund 160 cm, was auch die Aufnahme längerer Wendezüge bzw. mehrerer Triebfahrzeuge oder Zugeinheiten ermöglicht. Die zusätzliche Gleislänge erzeugt noch mehr Flexibilität und Abstellmöglichkeiten im Fahrbetrieb.

Flächennutzung in Wendlingen

19. März 2018

Zwischen den Gleisen des Bahnbetriebswerkes Wendlingen und der Kehrschleife befindet sich noch eine größere ungenutzte Fläche. Diese ist seit gestern über einen neuen Bahnübergang erreichbar.

Modellbahnmodul Wendlingen

Modellbahnmodul Wendlingen

Was soll nun auf der freien Fläche dargestellt werden? Zunächst hatte ich an einen kleinen Acker gedacht oder an Weideland.

Wegen der Lage zwischen den Gleisanlagen halte ich inzwischen jedoch die Gestaltung mit einer Kleingartenkolonie für vorbildgerecht. Auf der Fläche können vier bis fünf Kleingärten Platz finden. Die Zuwegung erfolgt über den neuen Bahnübergang. Lies den Rest des Artikels »

Neuer Bahnübergang bei Wendlingen

18. März 2018

Um die Fläche innerhalb der Kehrschleife am Betriebswerk Wendlingen erreichen zu können, wurde der Bau eines kleinen Bahnübergangs erforderlich. Es handelt sich um einen einfachen Überweg ohne technische Sicherung.

Am Streckengleis wurde vorbildgerecht eine Pfeiftafel aufgestellt, so dass Züge vor dem Befahren des Überwegs einen Achtungspfiff abgeben.

Bahnübergang bei Wendlingen

Bahnübergang bei Wendlingen

Die Anschlussbereiche des Überwegs werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgestaltet.

Stadthaus ist gestrichen

02. März 2018

Inzwischen wurde die Fassade des Halbrelief-Stadthauses am hinteren Anlagenrand mit Acrylfarbe gestrichen:

Stadthaus als Kulisse am hinteren Anlagenrand

Stadthaus als Kulisse am hinteren Anlagenrand

Stadthauskulisse für Modellbahnhintergrund

19. Februar 2018

Ein gelungener Hintergrund gibt der Modelleisenbahn eine realistische Tiefenwirkung. Seit längerer Zeit experimentiere ich mit verschiedenen Techniken und Varianten für Hintergründe und Kulissen.

In der letzten Woche habe ich nun Fensterrahmen für Modellhäuser beschafft und möchte damit Halbreliefhäuser aus Karton bestücken und so die Gestaltung der Modellbahn am Anlagenrand optimieren. Die Halbreliefgebäude sollen später auch die Möglichkeit einer stimmigen Innenbeleuchtung bieten.

Stellprobe eines Halbrelief-Wohnhauses aus Karton am hinteren Anlagenrand

Stellprobe eines Halbrelief-Wohnhauses aus Karton am hinteren Anlagenrand

Die Fassade wird noch mit Wandfarbe gestaltet. Für die Dachflächen kommen zunächst ausgedruckte und aufgeklebte Dachziegel-Texturen zum Einsatz.